Domanigweg

Bauherr: IIG Innsbrucker Immobilien GmbH & CO KG
Auftrag: Direkt
Realisierung: 2022 – 2024
Ort: Innsbruck

Projektleitung: DI Hannes Wege
Voraussichtliche Fertigstellung: Frühjahr 2024

Die IIG als Eigentümer beabsichtigt, am Domanigweg 3, das Bestandsgebäude West aus dem Jahr 1965 auf dem Grundstück 13 mit einem Unter- und 3 oberirdischen Geschossen general zu sanieren und um ein zusätzliches Geschoss aufzustocken. Im Zuge dieser Maßnahmen werden die bestehenden An- und Umbauten, welche 1992 ausgeführt wurden, auf das klare System der Gebäudestruktur von 1965 rückgebaut. Der Charakter eines horizontal gegliederten Gebäudes mit Bandfassade und Putzstruktur bleibt erhalten und wird auch für das in Holzbauweise geplante Dachgeschoss übernommen. Die Erschließung des Grundstückes erfolgt von Norden über die Lönsstraße und dem Domanigweg.
An das umzubauende Gebäude schließt im Osten ein 2-geschossiger Gebäudekomplex an, der in absehbarer Zeit abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden soll. Der im östlichen Teil untergebrachte Kinderhort bleibt bis dahin bestehen. Die Nutzung des restlichen Gebäudes wird erst nach den Umbaumaßnahmen und des damit verbundenen Teilabbruches im Anschlussbereich, fortgeführt.